kiezkicker sv pefferwerk berlin

4. Saisonspiel gegen BFC Preussen Berlin • 5:3

In Spielberichte on 11. Oktober 2009 at 19:10
So seh´n Sieger aus - Sha lala lala - so seh´n Sieger aus - ...

So seh´n Sieger aus - Sha lala lala - so seh´n Sieger aus - Sha lala lala la...

10.10.2009 | 11:00 • Ein erneuter Sieg gegen einen der Mitfavoriten auf den ersten Platz beschert den Reds um Trainer Lucio erstmals in dieser Saison die Tabellenführung.
Nach einer Anfangsphase, die geprägt war von gegenseitigem Belauern und Abtasten, übernahmen die Pfefferwerker die Initiative und kontrollierten das Spiel. Die 1:0-Führung durch Friedrich war eine verdiente und logische Konsequenz. Zwei Ecken Ende der ersten Halbzeit von Preussen – die jetzt gut mitspielten – brachten zwei verdiente, wenn auch unnötige Gegentreffer zum 1:2-Halbzeitstand.
Die Ansprache in der Kabine muss sehr laut gewesen sein, denn die Jungs kamen motiviert, kampfeslustig und extrem gut vom Trainer eingestellt aus den Katakomben zurück und schossen bald den Ausgleichstreffer durch Anton.  Ein Eigentor des Gegners zur 3:2-Führung brachte die Kiezkicker endgültig in die Erfolgsspur zurück: Man erhöhte auf 5:2 durch zwei Linton-Tore. Das 5:3 fiel unglücklich, war aber nur noch Makulatur.
Ein rassiges Spiel mit vielen schönen Spielzügen und in der zweiten Halbzeit grossem kämpferischem Einsatz.
Der erste Platz in der Tabelle ist die Belohnung, aber die Jungs heben nicht ab:
“Die Tabelle interessiert uns erst am Ende der Saison. Wichtig für uns ist, dass wir uns spielerisch und im mentalen Bereich weiterentwickelt und bis jetzt gegen jeden Gegner gut ausgesehen haben“, sagt Cord im Interview. Der Cheftrainer Lucio stand unmittelbar nach dem Spiel nicht zu einem Interview zur Verfügung; er reiste unmittelbar nach Spielschluss ab, man munkelt: um rechtzeitig zum Länderspiel in Moskau zu sein…

Paparazzi jedoch setzten ihm nach und rangen ihm diesen Trainerspielbericht ab:
„Diese Woche mußten unsere Jungs gegen den BFC Preußen ran. Wieder  einmal begann man stark, war schnell in den Zweikämpfen und agierte  meist in gegnerischer Hälfte. Verdient gingen wir durch ein  vorbildliches Nachsetzen von Friedrich mit 1:0 in Führung und man  belohnte anfänglichen Aufwand. Leider konnte das Tempo nicht gehalten  werden und die Lankwitzer kamen immer besser ins Spiel. Zwei  sehenswerte Tore nach Ecken des Gegners brachten unsere Jungs noch vor dem Pausentee in Rückstand und kippten den Spielverlauf völlig. Nach  der Halbzeit verstanden wir es über Kampf- und Teamgeist wieder ins  spiel zu finden. Tolle Ballstafetten, frühes Stören in Gegners Hälfte  und der unbedingte Wille das Spiel zu gewinnen wurde mit Toren  belohnt. Zwischenzeitlich hieß es 5:2 für die Pfefferwerker, bis kurz  vor Schluß der Gegner auf 5:3 verkürzte und somit den Endstand
besiegelte. Nach einem fairen Spiel mit schönen Toren beider Teams &  mit diesmal glücklichen Gesichtern auf unserer Seite wünsche ich allen  schöne Ferien.“

Kader: Anton, Carl, Cord,  Friedrich, Fritz, Linton, Marek, Vincent

Anfangsaufstellung: Anton – Carl, Fritz, Friedrich – Linton, Vincent, Cord

Tore: Friedrich, Anton, Eigentor, 2x Linton

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: